Kontakt
Karl Göpfert GmbH • Unterauerweg 13 • 83512 Wasserburg • Telefon: 08071 7081 • Telefax: 08071 40254 • E-Mail:  

Tipp Messeneuheiten
Wir präsentieren Ihnen die Neuheiten der Fachmessen unserer Branche. Mehr

Info Öllagerung - Was ist neu?
Die AwSV bringt auch neue Regelungen für alle, die Öl lagern. Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Zuschussförderung wieder möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist jetzt wieder möglich. Mehr

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr



Wir über uns

1924
übernahm Franz Göpfert das Haushaltswarengeschäft seiner Schwiegereltern sowie eine Spenglerei mit einem Gesellen
1951
errichtete er am Unterauerweg eine Werkstätte mit Lagerräumen. Es wurden bereits 10 Facharbeiter und Lehrlinge beschäftigt.
1954
nach dem frühen Tod von Franz Göpfert führte sein Sohn Karl Göpfert das Unternehmen fort.
1955
legte Karl Göpfert die Meisterprüfung im Spenglerhandwerk ab.
1985
trat mit dem Heizungs- und Sanitärmeister Franz Göpfert die dritte Generation in den Betrieb ein.
1990
wurden neue Büroräume am Unterauerweg bezogen. Werkstätte und Verwaltung wurden unter einem Dach vereint.
1995
erhielt Karl Göpfert den goldenen Meisterbrief "40 Jahre Meister".
1996
übertrug Karl Göpfert die Firmenleitung an seinen Sohn Franz Göpfert.